Sesotec automatisiert weltweite Bestellung von Ersatzteilen mit RPA

Metallsplitter im Hackfleisch? Das Unternehmen Sesotec automatisiert mit RPA die weltweite Ersatzteil-Bestellung von komplexen Inspektions-Systemen für die Lebensmittelindustrie. Fallen diese Hightech-Systeme aus, steht die Produktion beim Kunden still. Allein durch RPA konnte Sesotec die Ersatzteil-Bestellung endlich digitalisieren – und so den Umsatz steigern und Kosten senken. Die Mitarbeiter freuen sich zudem über viele manuelle und monotone Arbeitsstunden weniger. 

Metallsplitter im Hackfleisch? Nicht vollständige Pralinenpackungen? Getreidekörner oder PET-Flaschen farblich sortieren? Auf der ganzen Welt nutzt die Lebensmittel-, Kunststoff- und Recycling-Industrie die innovativen Hightech-Systeme der deutschen Firma Sesotec. Sesotec entwickelt Systeme für die Produktinspektion, Fremdkörperdetektion und Materialsortierung. Große Lebensmittelkonzerne ebenso wie lokale Metzgereien setzen solche Systeme ein und vermeiden so Kundenbeschwerden und teure Rückrufaktionen. Insgesamt sieben Tochtergesellschaften in Asien, Nordamerika und Europa sowie über 60 internationale Partner vertreiben und warten die zurzeit mehr als 83.000 installierten Sesotec-Systeme 

Order-to-Cash-Prozess: Automatisierung steigert Umsatz und Effizienz  
Die Sesotec-Systeme bestehen aus Software- und Hardware-Komponenten wie Nahinfrarotkameras oder Mess-Sensoren. Fallen die Systeme aus, drohen verschiedene Risiken: Die Produktion steht still, Konsumenten erhalten kontaminierte Produkte oder Anlagen werden beschädigt. Das bedeutet wiederum Lieferverzögerungen, Umsatzeinbußen und unzufriedene Kunden. Die Ersatzteile für diese geschäftskritischen Systeme bestellen Tochterunternehmen und Großkunden weltweit direkt bei Sesotec. Sesotec automatisierte daher mit der RPA-Plattform XceleratorOne® von Servicetrace den Order-to-Cash-Prozess für die Ersatzteil-BestellungDenn die Automatisierung dieser Prozesse ermöglichte deutliche Effizienz- und Umsatzsteigerungen.  

Für den Einbau der Ersatzteile benötigen Großkunden zahlreiche Produktdaten und -zeichnungen. Diese Informationen haben Mitarbeiter komplett manuell aus SAP und einem Produktdaten-Management-(PDM-)System zusammenkopiert. Das PDM-System verwaltet zentral alle produktrelevanten Daten für den Produktlebenszyklus inklusive von 2D-Zeichnungen.  

Manuelle Aufbereitung der Ersatzteillisten bindet viel Zeit 
Die Aufbereitung der Ersatzteillisten ist sehr zeitaufwändig, monoton und damit auch fehleranfällig. Im Jahr 2019 lag der wöchentliche Zeitaufwand für diesen Prozess bei ca. 15 Stunden pro Woche – Tendenz steigend. Denn aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung wächst natürlich auch das Bestellvolumen der Ersatzteile. Da der Bestellprozess immer gleich ist, häufig vorkommt und bestimmten Regeln folgt, eignet er sich sehr gut für die Automatisierung mit Robotic Process Automation (RPA) 

RPA ermöglicht Realisierung eines wichtigen Digitalisierungsprojekts  
Schon seit längerem wollte Sesotec zudem einen Online-Ersatzteilkatalog einführen, um den Bestellprozess zu optimieren. Doch seit 2017 war das Projekt „on-hold“, da es viel zu zeitaufwändig war, die Daten aller Systeme manuell in ein Online-System zu übertragen.  

Ohne RPA hätten wir unsere Online-Ersatzteilkatalog nicht realisieren können. Die Übertragung der Produkt- und Ersatzteildaten hätte Jahre gedauert. 

Sandra Hoffmann, Assistant of Group Director Service  

Bestellprozess optimieren: Sesotec steigert mit RPA Online-Umsatz und Kundenzufriedenheit  
Durch die Automatisierung mit der X1-Plattform von Servicetrace konnte Sesotec den Online-Ersatzteilkatalog endlich umsetzen. Denn eine schnelle und korrekte Bearbeitung der Ersatzteil-Bestellungen ist für die Kunden von Sesotec hochrelevant: Die schnelle Bearbeitung und Zustellung reduziert Produktionsverzögerungen. Damit ist dieser Prozess ein entscheidender Faktor für eine hohe Kundenzufriedenheit. Zudem befreit die Automatisierung die Sesotec-Mitarbeiter von zahlreichen manuellen, monotonen Arbeitsstunden. Zeit, die die Mitarbeiter nun für wertschöpfende Tätigkeiten einsetzen. 

Höhere Kundenzufriedenheit: Weniger Produktionsstillstand, mehr Umsatz  
Die folgenden Ergebnisse hat Sesotec mit der Automatisierung erreicht: 

  1. BeschleunigungSchnellere Bearbeitung und Lieferung der Ersatzteil-Bestellungen durch 24/7-Verfügbarkeit ohne Wartezeiten  
  2. Qualitätsverbesserung: Reduzierung der Fehlerquote  
  3. Minimierung von Umsatzeinbußen: Verringerung des Produktionsstillstands bei Endkunden, die dadurch weniger Umsatzeinbußen verzeichnen  
  4. Zeit für Wertschöpfung: Die Automatisierung entlastet die Mitarbeiter, die sich dafür auf wertschöpfende Tätigkeiten und Kundenbetreuung konzentrieren können 

 

Sesotec – ein innovatives Hightech-Unternehmen  
Seit 1976 entwickelt die Sesotec GmbH Hightech-Systeme zur Fremdkörperdetektion und Materialsortierung für unterschiedlichste Anforderungen – in enger Kooperation mit ihren Kunden in aller Welt. Damit unterstützt Sesotec ihre Kunden dabei, Produkte in höchster Qualität mit maximaler Wertschöpfung herzustellen und Ressourcen-Verschwendung zu vermeiden. Sesotec ist neben seinem Hauptsitz in Deutschland mit insgesamt sieben Tochtergesellschaften in Singapur, China, USA, Italien, Indien, Kanada und Thailand sowie mit über 60 Partnern in allen wichtigen Märkten der Welt vertreten.  
Mehr Informationen: https://www.sesotec.com/emea/de.